Ausbilder

Michael Melter

Ausbildungsleiter

VDST TL2, Medizinausbilder, Nitrox TL1

Schon als Kind haben mich Dokus übers Tauchen schwer beindruckt. Zum Ende meiner Schulzeit bot sich dann 1989 die Gelegenheit mehrere, aus heutiger Sicht eher gefährliche, Schnuppertauchgänge in Tunesien zu machen. Von dort kam ich dann mit einem eher wertfreien „Tauchschein“ aus der Schreibmaschine des dortigen „Tauchlehrers“ zurück. Daher beschloss ich direkt, das Ganze nochmal anständig anzugehen und fand über Frank Kirsch nach Lampertheim. Mit dem hier erworbenen Grundtauchschein durfte ich dann zu meinem Bedauern auf meiner ersten TCL Clubfahrt nach Südfrankreich trotzdem nicht mit an die begehrten Wracks und setzte die Ausbildung daher in schneller Folge bis zum DTSA*** fort. Schon in dieser Zeit half ich sehr gerne bei der Tauchausbildung mit und fand so meinen Weg in die Ausbildungsschiene unseres Vereins. Den TL1 habe ich dann 1998 in Camaret-sur-Mer (Bretagne) gemacht, den TL2 dann 2005 in Rosas (Katalonien). Mich begeistert nicht nur das Tauchen selbst, sondern auch die UW-Videographie und natürlich die Tauchausbildung und damit die Weitergabe der Faszination an andere.

Frank Kirsch

Übungsleiter

VDST TL 2, Nitrox TL 1

Andreas Brandl

Andreas Brandl

VDST TL 3, Nitrox TL 1

Tauchen habe ich 1994 in der traumhaften Marigot Bay auf St. Lucia in der Karibik gelernt. Schnell wollte ich mehr und begann auch in heimischen Seen zu Tauchen. Nachdem ich alle möglichen Tauch-Brevets in Deutschland gemacht hatte, habe ich mich 2003 entschlossen Tauchausbilder zu werden. Mittlerweile bin ich VDST TL3 mit Abnahmeberechtigung für Nitrox*, Sidemount und fit2dive. Seit 2004 unterstütze ich den HTSV in der TrC und TL Ausbildung sowie bei den Tauchsicherheit und Rettung /Med. Praxis Seminaren.

Judith Melter

VDST TL2

Tauchen gelernt habe ich 1992 während meines Sportstudiums in Spanien. Danach hat mich die Faszination des Tauchens nie wieder losgelassen und schnell stand für mich fest, dass ich meine Begeisterung gerne als Ausbilder mit anderen teilen möchte. Im Anschluss an meine Weiterbildung zum Übungsleiter habe ich daher mehrere Semesterferien als Tauchlehrer in der Bretagne gearbeitet und dort auch 1998 meinen Abschluss zum VDST-TL1 und 2006 die Weiterbildung zum TL2 in Spanien gemacht. Im Tauchclub Lampertheim bin ich seit 1995 Mitglied. Dort habe ich auch meinen Mann kennengelernt, mit dem ich gemeinsam viele Jahre die Tauchausbildung im Club leitete. In all den Jahren haben wir unglaublich vielen Menschen das Tauchen beigebracht und sehr viele sind im Verein geblieben und teilen unsere Begeisterung für das Tauchen. Das freut mich ganz besonders. Auch unserem Kind haben wir inzwischen das Tauchen beigebracht und werden so hoffentlich noch viele Jahre unsere Leidenschaft an andere weitergeben können.

Florian Diehr

Florian Diehr

VDST TL1

Tauchen und die Unterwasserwelt haben mich schon immer fasziniert, weshalb ich mit 9 Jahren in den Tauchclub Lampertheim eingetreten bin. Ich habe damals in der Jugend des Tauchclubs trainiert. Dort habe ich auch meinen Grundtauchschein und DTSA Bronze gemacht. Zusammen mit der TCL Jugend waren wir auch zweimal in Tauchurlaub in Kroatien. Vor drei Jahren habe ich meinen Trainer C gemacht und bin damit in die Ausbildung des Tauchclubs eingestiegen. Seit 2019 bin ich TL1 und darf damit Tauchanfänger bis zum DTSA Bronze ausbilden. Neben der Ausbildung tauche ich rund um das Jahr zusammen mit Clubmitgliedern in den umliegenden Gewässern und sehr gerne auch im Urlaub im Meer.

Maxim Levin

Maxim Levin

VDST TL1

Angefangen mit dem Tauchen habe ich vor ziemlich langer Zeit. Den ersten Tauchkurs habe ich in meiner Heimatstadt Moskau 1985 abgeschlossen und in den nächsten Jahren ca. 50 Tauchgänge gemacht, bevor es zu einer längeren Pause kam. Erst im 21. Jahrhundert konnte ich meinem schönen Hobby wieder nachgehen und habe 2019 die Prüfungen zum TL1 abgelegt. Obwohl ich an einigen entlegenen Plätzen wie Malediven und Hawaii schon mal tauchen war, bin ich immer gerne in unseren heimischen Seen unterwegs, auch im Winter. Mittlerweile stehen in meinem Logbuch mehr als 500 Tauchgänge. Und ich freue mich darüber dass meine Frau (nach 30 Jahren Überzeugungsarbeit) auch das CMAS* Brevet hat und um Urlaub sehr gerne taucht.

Benjamin Ihrig

Benjamin Ihrig

VDST TL1

Schon als Kind hatten meine Eltern Mühe mich in Spanien wieder aus dem Wasser zu bekommen. Mit 14 kam ich dann in die Jugend des TCL und entdeckte meine Leidenschaft für das Sporttauchen. Zusammen mit Florian habe ich im Verein alle Ausbildungsstufen durchlaufen – von Bronze mit der Jugend in heimischen Gewässern, bis hin zu Gold an der Côte d’Azur.

Seit 2016 bin ich Trainer C und seit 2019 TL 1 und bin so hauptsächlich in der Anfängerausbildung aktiv.

Privat gehe ich am liebsten in unseren heimischen Gewässern oder im Urlaub in den Weltmeeren tauchen.